Der Film enthüllt das grausame Geschäft des illegalen Affenhandels. Von Wilderern im tropischen Regenwald bis hin zu kriminellen Menschenhändlern und korrupten Politikern landen diese Affen in privaten Zoos und als Haustiere in den Sozialen Medien.

Dokumentarfilm, 90 Minuten | Regie: Manuel Daudenberger, Felix Meschede, Michel Abdollahi | Filmediting gemeinsam mit Felix Meschede | Norddeutscher Rundfunk | 2021

Preise: Best Documentary Santa Monica International Filmfestival, Best Documentary Lone Star Filmfestival